Klarheit finden

Klarheit finden, meditieren in der Natur
Bild von vined mind auf Pixabay

Feedback

Was hat mich dazu bewogen ein Wochenende Natur – Coaching machen zu wollen?

Über einen längeren Zeitraum von einigen Monaten habe ich festgestellt dass mich verschiedene Themen & Fragestellungen immer wieder heimgesucht haben. Und auch belastet, weil ich sie nicht sortieren konnte und auch kein „Pack-An“ gefunden habe. Dann habe ich die Anzeige in einem Maas – Magazin gelesen und sofort gedacht: das ist genau das richtige was ich jetzt brauche. Eine kleine Auszeit, aber nicht alleine, sondern mit einem Profi an meiner Seite. Mein Thema hieß: Klarheit finden.

Meine Vorbereitung:

Nachdem ich mit Anita ausführlich telefoniert habe, und wir einen Termin ausgemacht haben stellte sich danach bei mir das gute Gefühl ein, einen richtigen Schritt in die richtige Richtung gemacht zu haben.

Also habe ich die Zeit genutzt und mir immer wieder Notizen gemacht, was mir alles durch den Kopf geht, durch den Bauch, was mich umtreibt und was ich überhaupt schon mal gerne besprechen wollte. Das gute Gefühl, eine riesen Chance jetzt zu haben ist dabei geblieben. Aber es gab auch die Augenblicke, in denen ich einen Heidenrespekt vor den Tagen hatte, nicht wissend was mich eigentlich erwartet und was das in mir auslösen und mit mir machen würde. 

Wie es mir ergangen ist an dem Wochenende:

Als ich mich am Freitag in mein Auto gesetzt und auf den Weg gemacht habe, war ich echt aufgeregt. Ein bisschen vorfreudig und angespannt. Aber am allermeisten neugierig. Und dann stand plötzlich Anita vor mir und – schwupps – fiel der größte Teil meiner Anspannung in der ersten halben Stunde von mir ab.

Wir haben in den darauffolgenden zwei Tagen extrem viel Zeit draußen in der Natur verbracht. Das ist wirklich 1000mal schöner und inspirierender als in einem Raum zu sitzen, weil ich mich permanent frei und dennoch irgendwie verbunden gefühlt habe.

Und ich habe Dinge erlebt und erfahren, von den ich vorher überhaupt nicht wusste dass es sie gibt: Sand Painting, Feuerrituale, Wünscherituale, Heilsitzungen…

Am Ende habe wir in 48 Stunden so viel untergebracht, besprochen und  erlebt, dass mir ein bisschen schwindelig wird, wenn ich zurückblicke. Aber das Ganze ist so maximal entspannt vonstatten gegangen, dass ich in keinem Augenblick weder das Gefühl hatte unter (Zeit-)Druck zu stehen, noch das Gefühl hatte, wir eiern herum, treten auf der Stelle oder verzetteln uns. 

Nein: Es war ALLES zur richtigen Zeit und im richten Maß und in der richtigen Reihenfolge am richtigen Ort da !

Ich konnte mich voll und ganz fallen lassen und mich führen lassen, wohlwissend, dass da ein Expertin neben mir ist,  die hundert Prozent  ihren „Job“ kennt und kann.

Am Schönsten war für mich das Wünscheritual, aber da hatten wir auch die perfekten Bedingungen: Mondschein, Windstille, Nebel, einen Fluss, ein kleines Boot, absolute Stille, klirrende Kälte, sichtbaren Atem und meinen Wünsche eingehaucht in Nuss-Schalenkerzen, die sich wie eine Perlenkette hintereinander aufgereiht haben.

Am Überraschendsten war das Sand Painting, weil ich in den ersten Sekunden gedacht habe: Naja, was soll da jetzt schon bei raus kommen? Und schon hab ich mich selbst überrascht und mein schwerstes Thema wurde plötzlich ganz leicht und klar.

Tief berührt haben mich aber auch ganz viele andere Momente an diesem Wochenende und meine überrascht hervortretenden Gefühle und Gedanken, die durch bestimmte Situationen in der Natur hervorgerufen worden sind. Zum Beispiel beim einfach nur an einen Baum angelehnt sitzen und nichts tun.

Am Wohltuendsten war für mich die Heilsitzung. Ich hatte vorher noch nie mit schamanischen Ritualen Berührungspunkte. Aber das hat mich wieder mit mir verbundener gemacht.

Und neben alldem habe ich auch noch etwas über Ayurveda und Krafttiere erfahren, ein bisschen meditiert, sehr lecker gegessen, schöne Dinge geträumt und mir ganz, ganz viel Wertvolles für mich aufgeschrieben und mitgenommen.

Fazit:

Das war das aller-aller-Weltbeste was mir hätte passieren können! Es war extrem bereichernd, erhellend, erfüllend und entspannend. Das hat mir für mich ganz viel Klarheit gebracht, Erkenntnisse mitgegeben und unheimlich viel Energie. Seit diesem Wochenende nehme ich mein Leben nochmal ganz anders wahr. Ich bin wirklich als ein gereinigter, sortierter und mit Energie gefüllter Mensch wieder nach Hause gefahren. Das erste, was mein Mann sagte, als ich wieder nach Hause gekommen bin, war: „Du hast ja einen ganz anderen Gesichtsausdruck als vorher!“ Und der ist bis heute geblieben.

Anita Maas ist eine ganz beeindruckende Frau und ein wunderbarer Mensch. Sie hat eine überdurchschnittliche, schnelle Auffassungsgabe und kann blitzgescheit analysieren und reflektieren, ohne jemals einen Hauch übergriffig zu sein. Die Aufmerksamkeit und Dankbarkeit, mit der sie in der Natur ist, sich mit ihr verbindet und mich dabei mitgenommen hat, war für mich eine unendlich wertvolle Erfahrung.

(Bettina, Steuerberaterin, 42 Jahre)

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Wenn dich dieses Feedback anspricht und du dich fragst, ob das schamanische Naturcoaching auch etwas für dich ist, dann vereinbare ein kostenloses Kennenlerngespräch mit mir!

Klarheit finden
Nach oben scrollen